GooglemapsZum KundenservicebereichZur Startseite
Menü einblendenMenü einblenden

Typo3 Version 6.2

Als eines der populärsten und am weitesten verbreiteten Open Source Content Management Systeme (CMS) weltweit unterliegt Typo3 kontinuierlicher Erneuerung und Weiterentwicklung um stets brandaktuelle Lösungen für flexibles Webdesign anbieten zu können. Am 25. März 2014 wurde das neue Typo3 CMS in Version 6.2 veröffentlicht. Das erneuerte System stellt optimierte Features sowie nützliche Erweiterungen zur Verfügung. So geht Webdesign noch einfacher. Als stabil und modern wird Version 6.2 des freien CMS beschrieben. Und so sehen die Verbesserungen im Einzelnen aus:

Download und Installation mit zahlreichen Optimierungen

Schon beim herunterladen der neuen Version von Typo3 sind die Änderungen bemerkbar. Beim Herunterladen des CMS steht nämlich nur noch ein Paket zur Auswahl. Die bisherigen Dummy- und Blank-Pakete sind entfallen. Weiterhin stehen bei der Installation des Typo3 CMS verschiedene Distributionen ("Introduction", "Government", "Responsive" sowie "Hello World") zur Auswahl. Dank dem überarbeiteten Installations-Wizard wird die Systemumgebung im ersten Schritt der Installation des CMS getestet. Die jeweiligen Fehlercodes sind jetzt aussagekräftiger.

Verbesserter "File Abstraction Layer"


Der mit Version 6.0 eingeführte "File Abstraction Layer" wurde von den Entwicklern bei Typo3 in Version 6.2 deutlich optimiert. Hier verfügt der User über verbesserte Optionen für responsives Webdesign. Das responsive Webdesign der Site ist aus dem Backend mit einer Vorschau zu testen. Dadurch können Redakteure im Backend zum Beispiel verschiedene Bildschirmgrößen für die Vorschau auswählen. Auf diese Weise ist schnell festzustellen, ob die Site auf einem Tablet gut aussehen wird. Weiterhin unterstützt die Version 6.2 von Typo3 Drag & Drop für einfacheres Hochladen von Bildern und Dateien. Diese kleine visuelle Überarbeitung des Backend erhöht zusätzlich die Usability und stellt größere Freiräume beim Webdesign zur Verfügung. Aliase können dank der verbesserten Suche durchsucht werden. Mit dem neu angelegten Modul können Dokumentationen geladen und angesehen werden. Für alle Dateien eines Verzeichnisses sind jetzt INCLUDE_TYPOSCRIPT und relative Pfadangaben möglich. Die Vorbereitung von Strings für den gefahrlosen JavaScript-Einsatz geschieht dank escapeJsValue. Mit der Version 6.2 von Typo3 CMS ist im Backend auch die Einblendung von einzelnen Modulen möglich. Eine Preview-Domain kann ebenfalls gesetzt werden. Das ist vor allem beim Einsatz von Multi-Domain-Installationen von Nutzen.

Typo3 CMS 6.2 mit SpriteGenerator automatisch zu hochauflösenden Sprites

In der neuen Version von Typo3 werden die Paket-Formate vereinheitlicht. Jetzt erfolgt die Einbindung der Normalize.css automatisch, um die browserübergreifende ähnliche Darstellung der Site zu ermöglichen. Zudem sind alle Handbücher im reStructuredText (ReST) Format und nicht mehr im OpenOffice-Format zu finden. Die neue Version des CMS ermöglicht Erweiterungen die Angabe von Abhängigkeiten. "pages" und "system" sind die zwei Gruppen, die das Caching jetzt beinhaltet. Wenn die Schaltfläche "Flush all caches" betätigt wird, erfolgt nur noch die Löschung der Gruppe "pages". Weiterhin generiert der SpriteGenerator eine Version für hochauflösende Displays, wobei die Installation und die Aktivierung von css_styled_content jetzt automatisch ablaufen. Dank dem Template Fallback Support muss für die Erweiterung eines Themes nicht mehr komplett kopiert werden.

Das Typo3-Entwicklerteam hat also wieder ganze Arbeit geleistet und wir freuen uns darauf die neuen Features auszuprobieren!